QSO

Aus JOTA-JOTI Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wir bitten um Unterstützung: Der Artikel "QSO" ist noch unvollständig. Wenn du dich bei diesem Thema etwas auskennst, bist du herzlich eingeladen diesen Artikel zu ergänzen.

Es fehlen noch folgende Inhalte:



Als QSO wird (ganz generell) eine zustande gekommene Funkverbindung zwischen zwei Funkstationen (Funkamateure) bezeichnet.

Inhaltlich kann ein QSO je nach Betriebsart und Motivation sehr unterschiedlich sein. Zum Beispiel bei einem Contest ist ein QSO bewusst kurz gehalten (vgl. Artikel "QSO beim Contest"), während ein Sked unter Freunden in Phonie ein ausgedehntes Gespräch über Stunden sein kann.

QSO in Phonie

Beginn eines QSO

So wie die Funkverbindung zustande gekommen ist (Der eine hat gerufen, der andere hat geantwortet und wurde vom ersten gehört) beginnt ein typisches QSO zwischen zwei sich unbekannten Funkamateuren mit der Nennung des Vornamens und des Standortes. Häufig wird auch die Stationsausrüstung ("Rig") kurz beschrieben (Dies ist für den Gegenüer insofern von Interesse, da der Standort, die aktuell verwendete Ausrüstung und die aktuell vorherrschenden athmosphärischen Bedingungen die drei wichtigsten Komponenten sind für die Qualität der aktuellen Funkverbindung). Beim zweiten oder dritten Durchgang ist noch obligatorisch der Signalrapport zu nennen. Anschliessend ergibt sich der weitere Verlauf des Gesprächs automatisch und kann - wenn beide daran interessiert sind - beliebig weitergeführt werden im Rahmen der gesetzlichen Rahmenbedingungen (vgl. Kapitel "QSO-Regeln - Unzulässige Inhalte im Amateurfunk").

Repetition: Beginn eines QSO
Inhalt eines QSO Wann?
immer
  • Rufzeichen
  • Vorname
im 1. Durchgang
üblich
  • Standort
im 1. oder 2. Durchgang
immer
  • Rapport
im 2. oder 3. Durchgang
üblich
  • Ausrüstung (Kurzbeschreibung)
im 2. oder 3. Durchgang
beliebig Fortführung des Gesprächs zu beliebigem Thema für beliebige Dauer
(jedoch: no business, no politics, no religion).
anschliessend


Wenn sich zwei Funkamateure kennen, so werden logischerweise bereits bekannte Informationen wie Vornamen, Standort, Ausrüstung nicht erneut ausgetauscht. ;-)

Höflichkeitsform

Alle Funkamateure sprechen sich mit Vornamen an. Dennoch ist es durchaus üblich, dass sich Funkamateure auf Deutsch mit Vornamen, aber trotzdem per "Sie" ansprechen. Dies ist jedoch im Wandel: Immer wie mehr setzt sich das "du" durch. Bei QSO, welche in englischer Sprache geführt werden, sowie in CW stellt sich dieses Problem zum Glück nicht.

Beenden eines QSO

Sowie der eine das Gespräch beenden möchte, teilt er dies dem anderen höflich mit, indem er sich fürs Gespräch bedankt und sich verabschiedet. Danach übergibt er ein letztes Mal das Mikrofon an seinen Gesprächspartner, damit auch er sich verabschieden kann.